Mikrogranulatdünger für Mais, Raps, Getreide & Kartoffel

MICRO ENERGY – Spart Mineraldünger!

MICRO ENERGY ist ein Mikrogranulatdünger zur Saatbanddüngung im Mais-, Kartoffel-, Raps- und Getreideanbau, der Stickstoff, Phosphat, Magnesium und Schwefel mit den Spurennährstoffen Bor, Mangan und Zink in exzellent pflanzenverträglicher Form verbindet. Er ist als optimaler Startdünger direkt pflanzenverfügbar und fördert das Wurzelwachstum und die Jugendentwicklung nachhaltig.

Vorteile im Mais

  • Preisvorteil durch geringe Aufwandsmenge von nur 15 kg
  • Gülleabgabe & Mineraldünger sparen
  • Effizientere Düngung & Verbesserung der P-Bilanz
  • Geringerer Arbeitsaufwand, da weniger Dünger bewegt werden muss
  • Keine Verätzungen, durch geringe Aufwandsmenge von nur 15 kg
  • Sehr gute ausgewogene Mikronährstoffe (3 % S, 2 % MgO, 1 % Zn, 0,3 % B, 0,2 % Mn)

Wie wirkt MICRO ENERGY?

Aufgrund der exakten Ablage des Mikrogranulates direkt am Korn/an der Knolle erfolgt eine sofortige Nährstoffaufnahme durch die ersten Feinwurzeln. Das geringe Aneignungsvermögen von Phosphat durch die Wurzeln bei der herkömmlichen Unterfußdüngung (hohe Phosphatmenge notwendig) kann hierbei vollkommen außer Acht gelassen werden. Somit kann die Phosphatmenge zum herkömmlichen Verfahren auch deutlich reduziert werden, ohne das Risiko von Ertragsverlusten. Alle anderen Nährstoffe wirken wie bei der klassischen Unterfußdüngung.
 

Warum sollte MICRO ENERGY eingesetzt werden?

Je mehr mineralischen Phosphatdünger Sie einsetzen, desto mehr Gülle müssen Sie abgeben. Durch die Gabe von MICRO ENERGY können Sie aber die durchschnittlichen Kosten für die Gülleabgabe von ca. 15 €/m³ sparen. Denn die hohe Düngeeffizienz von MICRO ENERGY ermöglicht im Vergleich zur klassischen Unterfußdüngung eine zusätzliche Düngegabe von 6m³/ha. So reduzieren sich die Kosten für die Gülleabgabe um ca. 90 €/ha. Durch die mögliche Güllezugabe stehen dem Mais dann 4 kg Ammoniumstickstoff und 23 kg Kali zusätzlich zur Verfügung. Dies entspricht weiteren 20 €/ha, die eingespart werden, sodass man auf einer Maisfläche von ca. 50 ha rund 5.500 € sparen kann.

Besonderheiten der beinhaltenden Huminsäuren:

  • Lösung der mineralischen Nährstoffe aus dem Boden
  • Verbesserung der biologischen Aktivität
  • Steigerung der Wurzelaktivität und ihrer mikrobiologischen Umgebung

Besonderheiten der beinhaltenden Huminsäuren:

  • Lösung der mineralischen Nährstoffe aus dem Boden
  • Verbesserung der biologischen Aktivität
  • Steigerung der Wurzelaktivität und ihrer mikrobiologischen Umgebung Vorteile im Vergleich zur herkömmlichen Unterfußdüngung
  • Die klassische UFD kann durch eine Saatband-Düngung mit MICRO ENERGY ausgetauscht werden, ohne dabei auf Stärke-
  • und Energieertrag zu verzichten
  • Reduzierung der P-Menge von 20 – 30 kg je ha bei der klassischen Unterfußdüngung auf 6 – 8 kg bei der Düngung mit MICRO ENERGY
  • Beim Einsatz von MICRO ENERGY kann der betriebliche Wirtschaftsdünger effizienter auf den eigenen Flachen eingesetzt und Kosten für den Export eingespart werden
  • Hervorragende Verfügbarkeit der Nährstoffe durch feine Körnung (Vergrößerung der Düngeroberfläche) •    Geringerer Arbeitsaufwand, da nur noch 15 bis 20 kg MICRO ENERGY je ha bewegt werden müssen
  • Ressourcenschonung durch geringeren Einsatz vonMICRO ENERGY gegenüber DAP

Vergleich des Ertragsniveaus einer Referenz-Maissorte mit unterschiedlichen Mikrogranulatdüngern

Quelle: Auszug aus Unterfußdüngungsversuch RWZ Rhein-Main eG, Aussaat am 21.04.2018, Ernte am 14.08.2018

News

Über Ausnahme-Maissorten auf der Eurotier sprechen

In der Halle 20 am Messestand-Nr.: E52 berät das agaSAAT-Team das interessierte Fachpublikum in diesem Jahr über bewährte Maissorten wie HULK,…

weiter

Der riesige HULK begrüßt auf den Messen von Nord bis Süd

Von Niedersachsen über NRW bis nach Bayern berät das agaSAAT Team das interessierte Fachpublikum in diesem Jahr auf den ansässigen Agrarmessen.…

weiter