HULK

Viel Masse mit Klasse.


Eigenschaften

Nutzungstyp
  • Silo
  • Körner
  • Biogas
RZ
~250/260 Silo, ~250/260 Körner
Reifegruppe
  • mittelspät
Sorteneinstufung
Top-Sorte
Hybridform
Einwegeybride

Aussaatstärke

Trockengebiet/leicht
~80.000 Korn/ha
Feuchtgebiet/schwer
~80.000 Korn/ha

HULK überzeugt seit Jahren mit viel Masse und Klasse. Logisch, dass HULK die meist angebaute mittelspäte Maissorte Deutschlands1 ist und im Jahr 2023 von 1242 zur Verfügung stehenden Maissorten in der Anbaupopularität auf Platz 5 lag. HULKs Stärken sind: Überdurchschnittliche Erträge, eine hohe bereinigte Marktleistung und beste Qualitätseigenschaften – eben der HULK unter den Maissorten. HULKs ausgesprochen gute Blattgesundheit und zügige Jugendentwicklung verhelfen zu Höchsterträgen in jeder Nutzungsrichtung.

 

Ihre Vorteile

  • Die Nr. 1:  Meist angebaute mittelspäte Maissorte Deutschlands1
  • TOP 5 der meist angebauten Maissorten Deutschlands2
  • Sehr gute Restpflanzenverdaulichkeit
  • Sehr gute Erträge in jeder Nutzungsrichtung
  • Geringe Aussaatstärke: 80.000 Pflanzen/ha (Spart Saatgutkosten)

1) Kynetec, Mehrjährig 2) Kynetec 2023

Downloads

Laden Sie sich hier die aktuellen Ergebnisse zur Sorte herunter.

News

Raps rockt! agaSAAT mit neuen Rapssorten am Markt

Es gibt viele Gründe Raps anzubauen und ein paar triftige Gründe mehr, um die neuen Rapssorten DESPINA und COLUMBIA von der agaSAAT Hybrid GmbH…

weiter

Die Lösung für staunasse Flächen unter Berücksichtigung der GAP 2023

Viele staunasse Flächen waren im Herbst unbefahrbar. Dies könnte sich auch auf das Frühjahr ausweiten. Dazu sollten Sie die Deckungsbeiträge der…

weiter

News

Raps rockt! agaSAAT mit neuen Rapssorten am Markt

Es gibt viele Gründe Raps anzubauen und ein paar triftige Gründe mehr, um die neuen Rapssorten DESPINA und COLUMBIA von der agaSAAT Hybrid GmbH…

weiter

Die Lösung für staunasse Flächen unter Berücksichtigung der GAP 2023

Viele staunasse Flächen waren im Herbst unbefahrbar. Dies könnte sich auch auf das Frühjahr ausweiten. Dazu sollten Sie die Deckungsbeiträge der…

weiter